Tai Chi Quan (Peking Form)

Tai Chi Quan bedeutet: ausgewogene Polarität als Basis für Harmonie.
Der Körper bewegt sich der Geist ruht aus.
Chi ist Lebensenergie und woraus diese besteht. Somit ist Tai Chi auch eine Form von bewegter Meditation. Das Tai Chi Quan reguliert durch die Einflussnahme auf das Chi die verschiedenen Funktionssysteme des Organismus und fördert die Gesundheit, die geistige Klarheit und Konzentrationsfähigkeit und psychisches Gleichgewicht des Übenden.
Regelmässige Übung macht die Muskeln geschmeidig, stärkt die Muskelfasern und regt ihren Wachstum an, stärkt die Knochen, lockert die Gelenke und beugt damit Knochenbrüchen vor.
Tai Chi legt mehr Wert auf die Lebenskraft „Chi“ als auf reine Muskelkraft, es führt Körper und Geist zusammen.

Der Weg ist das Ziel!  Üben, Üben, Üben

60 Minuten