Meditation
mit Wasserspringschale

Die Wasserspringschale ist ein Gefäss das mit Wasser gefüllt ist und durch reiben an zwei Griffen in Schwingung gebracht wird, das Wasser zum springen und die Schale zum klingen.

Was kann man durch Meditation erreichen. Sie entspannt den Körper, fördert die Konzentrationsfähigkeit, ohne dass die Gedanken immer wieder abschweifen und sie befreit den Geist. Im Alltag kann man sich besser konzentrieren und Konflikte können besser gelöst werden.
Der einzelne Meditationsabend setzt sich wie folgt zusammen.
Zu beginn werden wir uns über die Meditation und geistige Themen unterhalten. Dann folgt der Einklang mit der Wasserspringschale, so werden die letzten Alltagsgedanken aufgelöst. Danach setzten wir uns möglichst aufrecht, mit gerader Wirbelsäule auf unsere Stühle. Dadurch kann die Energie im Körper besser fliessen. Nun werden wir den Körper entspannen, von den Füssen bis zum Scheitel. Mit dem Atem und über die 7 Haupt-Chakren öffnen wir den Körper. Der Körper sollte sich gut anfühlen, nur so wird er uns beim meditieren nicht stören. Jetzt beginnt die eigentliche Meditation, in Form eines geistigen Spaziergangs. Meist beginnt der Spaziergang auf einer Wiese und entwickelt sich dann immer weiter. Dies geschieht dadurch, dass ich alles beschreibe und euch so durch die Meditation führe.
Die Meditation beende ich, in dem ich nochmals die Wasserspringschale erklingen lasse und euch langsam aus der Entspannung hinaus führe. Jeder nimmt sich die Zeit, die er dafür benötigt.
Zum Abschluss können noch Fragen gestellt werden, oder wir tauschen uns über das Erlebte aus. Bevor wir uns verabschieden, überzeugt sich jeder einzelne ob er vollständig im Hier und Jetzt ist.

60-90 Minuten